Insel Vis

Insel Vis entdecken

Seit der Antike hat die Insel Vis wegen ihres milden Mittelmeerklimas und ihrer nautischen Lage Menschen in ihren Bann gezogen. Alte Steingebäude, Festungen und einzigartige Naturphoneme wie die Blaue Höhle und der Stiniva Strand sprechen über die außergewöhnliche Geschichte der Insel. Heute ist Vis die am weitesten entfernte, bewohnte Insel in Kroatien, die durch ihren einzigartigen historischen mediterranen Charme die Menschen anlockt.

Geschichte

Church with the green landscape

Eine der ersten Erwähnungen der Insel Vis stammt aus dem 4. Jahrhundert v. Chr., als der Dionysos, der Herrscher der griechischen Stadt Syrakus, hier seine Kolonie gründete und ihr den Namen Issa gab. Damals spielte dieses Gebiet eine wichtige Rolle im nautischen Handel und war bekannt für hervorragende Weine.

Orte

Komiza Vis

Die Stadt Vis ist der bevölkerungsreichste Ort der Insel und verfügt über gute Verbindungen nach Hvar und Split. Komiža und Rukavac waren einst kleine Fischersiedlungen und sind heute beliebte Touristenziele mit schönen Kieselstränden und alten Steinbauten.

Strände

Pebble beach with tamarix

Der Strand von Stiniva ist mit seiner einzigartigen Form definitiv der beliebteste Strand in Vis. Aber neben Stiniva gibt es in Vis noch zahlreiche andere Sand- und Kieselstrände, die sich ideal zum Schwimmen und Schnorcheln eignen. Einige von ihnen befinden sich in den malerischen Buchten, andere an den versteckten Ufern.

Höhlen

Entrance in the Blue Cave

Die Mönchsrobbenhöhle ist als letzter Lebensraum des seltenen mediterranen Robbentyps – einer Mönchsrobbe – bekannt. Zusammen mit der blauen und grünen Höhle ist sie ein wahres Wunder der Natur. Sie können im Rahmen von geführten Touren besichtigt werden und sind ein Muss für jeden Besucher der Insel.